Ansichtssache

9. Okt, 2018

Es ist natürlich Ansichtssache, aber ich denke die dezeitige Diskussion über den Diesel schadet auch der Elektromobilität. Es entsteht bei vielen Menschen der Eindruck, man würde mit Absicht den Diesel schlecht machen um E-Fahrzeuge zu verkaufen. Das ist falsch und der falsche Weg so zu denken.

Ich persönlich fahre seit 2010 elektrische Fahrzeuge, weil ich die Technik gut finde, weil für die meisten Wege ein eFahrzeug ausreicht, weil sie viel mehr "Bums" haben als andere Antriebe und weil sie wartungsarm sind.

Wenn nun in einigen Städten - und das scheinen ja täglich mehr zu werden - die Diesel verbannt werden sollen, könnte man am eigentlichen Übel ansetzen. Wer politisch gewollt Städte fördert und den ländlichen Raum vernachlässigt, der muss sich nicht wundern, wenn plötzlich die Städte voll sind und die Luft schlechter wird. Natürlich fahren Pendler mit ihrem Auto in die Stadt zu Arbeit und als Folge daraus wird es enger und die Luft schlechter. 

Hätte man nicht versuchen können die Infrastrukturen im ländlichen Raum zu verbessern? Hätten nicht viel mehr politisch aktive auf dem Land versuchen müssen auch ein Stück vom Kuchen zu bekommen, Firmenansiedlungen und Arbeitsplätze? Hätte man nicht früher schnelles Internet aufs Land bringen können um die seit den 1990ern immer wieder gelobten Home-Office-Anwendungen zu fördern? 
Es würden wneiger Menschen in die Städte fahren und damit auch die Folgen daraus verringert.

Und trotz aller Urteile, alle derzeit auf den Straßen befindlichen Fahrzeuge haben eine ABE und dürfen damit auf unseren Straßen fahren.

Für lange Strecken benutze ich auch einen Diesel, für viele kürzere Strecken den BMW i3. Ich denke man muss weiterhin versuchen die Vorteile der e-Fahrzeuge zu erklären und dann auf die Kunden hoffen. Denn wer einmal elektrisch gefahren ist, dieses mit seinen Fahrstrecken auch eledigen kann, wird ganz sicher umsteigen auf e-Autos. Bis dahin sollte man allerdings die Autoindustrie nicht versuchen mit angeblicher "Umwelthilfe" zu schädigen, denn am Ende hängen viele Arbeitsplätze in Deutschland am Auto. 

Das ist reine Ansichtssache, meine ist hier geschildert. 
Auch weiterhin werde ich versuchen, durch fachlich richtige und gute Erklärungen in Schulungen und Seminaren die Technik von e-Fahrzeugen zu erklären.