was wir kennen und was kommt in Zukunft

Der Treibstoff Benzin wird ersetzt durch Strom.
Benzinmotoren müssen viel gewartet werden wegen der vielen mechanischen Teile. 
Der eMotor und die Batterie sind wartungsfrei.

Was fällt weg?
Zündkerzen, Ventile, Nockenwellen, Kurbelwellen, Zylinder, Kolben, Kolbenringe, Kupplungen, Getriebezahnräder, Steuerketten, Ventildeckel, Zylinderköpfe, Benzinleitungen, Treibstofftank, Einspritzanlagen, Vergaser, Luftfilter, Abgasanlagen, Schmierstoffe.

Was bleibt?
E-Motor, Kabel, Speicher-Batterie und das Fahrgestell mit Karosse.

Was haben beide Konzepte?
Kühlmittel für die Motoren und Steuergeräte

Was könnte noch kommen?
Wahrscheinlich werden die Batterien ersetzt und die Fahrzeuge erzeugen den eigenen Strom mit der Hilfe einer Brennstoffzelle. Dazu werden Tankstellen für Wasserstoff benötigt, eine Aufgabe, die von den bisherigen Tankstellen übernommen werden könnte. Langstreckentauglich wird diese Lösung sich beim PKW wahrscheinlich durchsetzen.
Motorräder werden mit immer besser werdenden Batterien bis Reichweiten von 400 km fahren können.